boutique_mencorner.overlayFinaliserCommande
boutique_mencorner.overlayReduction

boutique_mencorner.overlayCodeObtenirOk

boutique_mencorner.overlayCodeValidite1 17/01/2016 boutique_mencorner.overlayCodeValidite2

boutique_mencorner.overlayCodeObtenirNok.

boutique_mencorner.overlayReduction

boutique_mencorner.overlayCodeObtenirOk

boutique_mencorner.overlayCodeValidite1 17/01/2016 boutique_mencorner.overlayCodeValidite2

boutique_mencorner.overlayCodeObtenirNok.

Die Nassrasur

 

 

 

Ihr Pflegeplan

 

1. BEREITEN Sie Ihre Haut gründlich vor

 

2. GEL, CREME, SCHAUM? RASIEREN sie sich mit dem für Ihre Haut geeigneten Produkt

 

3. BERUHIGEN Sie Ihre Haut

Empfohlene Produkte

 

Auch wenn die Nassrasur eine Zeit lang durch die Elektrorasur in den Hintergrund gedrängt wurde, hat sie immer noch eine große Bedeutung.

 

1. Bereiten Sie Ihre Haut sorgfältig vor

 

Wählen Sie zunächst eine Pre Shave-Lotion aus. Wählen Sie am besten ein Rasieröl wie das PRE SHAVE OIL von E SHAVE, da es das Barthaar weich macht und das Gleiten der Rasierklinge erleichtet. Es bereitet Ihre Haut auf eine mühelose Rasur vor, spendet ihr Feuchtigkeit und belebt sie. Falls Sie faul sind, befeuchten Sie Ihr Gesicht zumindest mit Wasser, um Ihr Barthaar auf die Rasur vorzubereiten. THE ART OF SHAVING bietet Rasieröle für jeden Hauttyp an.

 

Tipp: Bereiten Sie Ihre Haut gründlich auf die Rasur vor. Rasieren Sie sich am besten direkt nach dem Aufstehen. Die Oberhaut ist noch nicht ganz wach und das Barthaar ist in seinem Follikel noch warm.

 

2. GEL, CREME, SCHAUM? RASIEREN Sie sich mit dem passenden Produkt für Ihre Haut

 

Verwenden Sie für die Rasur ein auf Ihren Hauttyp abgestimmtes Produkt.

  • Sensible Haut: Verwenden Sie ein Rasiergel wie das SHAVE GEL von ZIRH. Es wurde dafür entwickelt, die Haut mithilfe einer einzigartigen Kombination natürlicher Inhaltsstoffe zu beruhigen und zu besänftigen. Es ermöglicht ein leichteres Gleiten der Klinge Dieses Gel ermöglicht eine hautnahe Rasur ohne Hitzegefühl – ideal bei sensibler Haut. 
  • Trockene Haut: Verwenden Sie eher eine Rasiercreme, da sie Ihrer Haut mehr Feuchtigkeit spendet. Sie können sich für die RASIERCREME mit Aloe Vera von VITAMAN entscheiden, die Ihnen zu einer Rasur ohne Schmerzen oder Irritationen verhilft.
  • Normale bis fettige Haut: Wählen Sie einen Rasierschaum wie SHAVE FOAM von ZIRH. Dieser erfrischende und leichte Rasierschaum ermöglicht Ihnen eine ganz sanfte Rasur.

 

Rasieren Sie immer in Wuchsrichtung der Haare. Beginnen Sie mit den Wangen und dem Hals und fahren Sie sich dann mit dem Kinn und der Mundpartie fort. Falls Sie einen harten Bart haben oder Ihre Haare in alle Richtungen wachsen, rasieren Sie sich eher mit einem Rasierpinsel, zum Beispiel dem SCHWARZEM RASIERPINSEL von MENCORNER mit echtem Dachshaar. Führen Sie mit ihm immer Kreisbewegungen durch, um Ihre Haut und Ihren Bart auf die Rasur vorzubereiten. Das ist eine wichtige Etappe, wenn man weiß, dass ein trockenes Haar genauso widerstandsfähig ist wie ein Kupferdraht.

 

3. Beruhigen Sie Ihre Haut

 

Nach der Verwendung der Klinge ist Ihre Haut angegriffen. Daher ist es unverzichtbar, sie mit einem After Shave zu reparieren, zu beruhigen und wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Verwenden Sie ein After Shave, das auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Haut eingeht.

 

 

Elise Barbet